Biosphäre

Modul 8A:  Zuhause im Biosphärenreservat Bliesgau, Klasse 3-5

Wo beginnt und wo endet das Biosphärenreservat Bliesgau? Wer hat überhaupt bestimmt, dass der Bliesgau ein Biosphärenreservat ist? Und welche besonderen Schätze hat die Region zu bieten, die zur biologischen und kulturellen Vielfalt dieser Region beitragen? All das kann man auf spielerische Art und Weise bei diesem Modul erfahren. Eine Beamer-Präsentation zusammen mit einer interaktiven Karte des Bliesgaus auf der Flussläufe, Tiere, Pflanzen und besonderen Orten gemeinsam platziert werden, helfen dabei den Bliesgau als Region zu begreifen.

Modul 8B: Pack die Koffer Storch! Und ab in den Bliesgau! , Klasse 4-7

Die Kinder schlüpfen in die Rolle der Störche und erfahren mit Hilfe des „Storchenkoffers“ der NAJU viel Wissenswertes über deren Lebensweise (Nestbau, Futtersuche etc.), ihre alljährliche Reise vom Biosphärenreservat Bliesgau in die Überwinterungsgebiete in Afrika und die dabei lauernden Gefahren. In Kleingruppen erarbeiteten sich die Kinder an verschiedenen Stationen mittels Erfahrungsspielen und Experimenten, was ein Storch auf seiner langen Reise erlebt. Auch die kulturelle Bedeutung des Storchs als Wesen aus Fabel und Märchen in den verschiedenen Ländern seiner Reiseroute ist Thema.

Das Programm wird als Ganztagesangebot empfohlen. Nachmittags geht es mit dem Biosphärenbus (Linie 501) in den Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim, dessen Freigelände auf der deutsch-französischen Grenze neben den archäologischen Funden auch eine Vielfalt an Biotopen bietet, in denen der Storch Nistplatz und Nahrungsgrundlage findet. Nach dem Besuch der Infostelle erkunden die Schüler*innen mit Fernglas und Becherlupe den Lebensraum des Storches und können diesen mit etwas Glück in freier Wildbahn beobachten.

Modul 8C: Neue Heimat Biosphäre, Klasse 5-7, besonders geeignet für Gruppen mit hohem Anteil an Migranten

Die Deutschen sind nicht nur im Fußball Weltmeister, sondern auch im Abfalltrennen. Auch beim Sparen von Wasser, Energie und anderen Rohstoffen geben wir uns große Mühe. Wie die Abfalltrennung funktioniert und was danach mit den gesammelten Wertstoffen passiert, wird in einem entsprechenden Workshop gezeigt. Je nach Gruppengröße findet parallel bzw. im Wechsel ein zweiter Workshop statt bei dem die TeilnehmerInnen in eine normale Wohnung in verschiedene Alltagssituationen in Küche, Bad und Wohnzimmer schlüpfen und erfahren, wie sie Geld sparen und dabei etwas gutes für die Umwelt tun können. Zum Abschluss wird gemeinsam ein Magazin erstellt, in dem die verschiedenen Umwelttipps in Comicform coloriert und gebunden den TeilnehmerInnen zur Verfügung gestellt wird.
Empfohlen als Ganztagsmodul in Kombination mit Modul 8D, Biosphäre zum Anfassen mit unseren externen Partnern, den Natur- und Landschaftsführerinnen Jutta Klicker und Heike Welker.

Modul 8D: Biosphäre zum Anfassen

Nach einer Einführung zu den verschiedenen Landschaften des Biosphärenreservats Bliesgau und ihren Bewohnern, erfahren die TeilnehmerInnen den Bliesgau beim künstlerischen Gestalten mit allen Sinnen: Der Gruppenraum wird zum Atelier und Holztabletts zur Leinwand. Mit Naturmaterialien aus verschiedenen Lebensräumen entstehen im gemeinsamen Dialog Kunstwerke, die anschließend von den Künstler-Teams in einer Vernissage präsentiert werden.

Modul 8E: Urlaub im Biosphärenreservat Bliesgau, Klasse 7-9

Touristische Angebote sind ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Doch jeder Tourist bringt auch eine Belastung für die Region mit. Welche Attraktionen und Sehenswürdigkeiten hat die Region zu bieten und wie können diese auf nachhaltige Art und Weise vermarktet werden? Nach einer Erkundung des Ortes Gersheim werden in Kleingruppen Plakate zur Bewerbung des nachhaltigen Tourismus im Bliesgau gestaltet. Anschließend werden die Konzepte im Plenum vorgestellt und abgestimmt, welches der Werke für die fiktive Werbekampagne der Gemeinde Gersheim am besten geeignet wäre.

Zum Thema „Biosphäre“ passt außerdem:

Ein Besuch in einem der Lebensräume des Biosphärenreservats

Modul 1A: Bach-Erkundung Klasse: 2-4, 5-6, für Förderschule geeignet

Neben dem Flüsschen Blies, das dem Biosphärenreservat Bliesgau seinen Namen gibt, fließt auch der Hetschenbach durch Gersheim, den es zu entdecken gilt.

Modul 2A: Wald-Erkundung Klasse: 2-4, 5-7, auch für Förderschule geeignet 

Bei einer Waldwanderung lernen wir diesen besonderen Ort in all seinen Facetten und mit all unseren Sinnen kennen.

Modul 5A: Streuobstwiesen-Erkundung Klasse: 2-4, 5-7 auch für Förderschule geeignet 

Was ist eigentlich eine Streuobstwiese? Was unterscheidet sie von einer Apfelplantage und warum ist sie so wertvoll für die Tiere und Pflanzen, die dort zu Hause sind?

Modul 7A: Ökologischer Rucksack Klasse 7–9

Was ist ein ökologischer Rucksack und wie machen wir ihn leichter?Als Ganztagsangebot verbunden mit einem Ausflug zum Erlebnisweg „Mit dem ökologischen Rucksack durch den Blieskasteler Wald“ an der Kurklinik Blieskastel.