Wasser

Modul 1A: Bacherkundung Klasse: 2-4, 5-6, auch für Förderschule geeignet

Neben dem Flüsschen Blies, das dem Biosphärenreservat Bliesgau seinen Namen gibt, fließt auch der Hetschenbach in durch Gersheim. In seinem flachen Wasser können die Kinder sich auf Entdeckungstour begeben und mit Becherlupen und Pinseln bewaffnet auf die Jagd nach den Bachbewohnern machen. Was sind das für Tiere, die dort leben? Was haben Sie für Bedürfnisse? Welchen Zusammenhang gibt es zwischen Siedlung und Fließgewässer? Bitte Gummistiefel mitbringen!

Modul 1B: „Wasser“ Klasse: 2-4 (Stationenarbeit)

Sich dem Thema Wasser mit allen Sinnen annähern. Den Kreislauf des Wassers nachvollziehen, über die Nutzung von Wasser und Alternativen nachdenken und erleben, wie es ist, wenn Wasser erst mühsam herbeigetragen werden muss, bevor man es nutzen kann. Das alles bietet die Arbeit an acht verschiedenen Lernstationen rund um das Thema „Wasser“.

Modul 1C: „Virtuelles Wasser“ Klasse:5-7

Der tägliche Wasserbedarf in einem Haushalt liegt in Deutschland bei ca. 130 Liter pro Person. Mehr als 4.000 Liter pro Person und Tag notwendig um all die Waren zu produzieren, die wir täglich brauchen. Wie viel von diesem „virtuelles Wasser“ steckt in den Koffern mit denen die SchülerInnen angereist sind? Wie viel wurde zum Frühstück verzehrt? Wohin ist das Wasser aus dem Aralsee, dem einst viertgrößten Binnensees der Erde verschwunden? In Kleingruppen wird nach Antworten und nach Möglichkeiten verantwortungsvoll mit der Ressource „Wasser“ umzugehen, gesucht. Erweitert zum Tagesprogramm können eigene Projekte und Aktionen diskutiert und ausgearbeitet werden.

Exkursion zu externem Partner Klasse: 2-4, 5-7

Bei 5-tägigen Aufenthalten kann zusätzlich ein Besuch im lokalen Wasserkraftwerk oder der Kläranlage als Teil des pädagogischen Programms vereinbart werden.

Für Sekundarstufe kann außerdem die interaktive Handy-Rallye „Bliesgau-Bound“ mit der Station „Bach“ genutzt werden.