Wofür stehen die drei Farben des Biosphärenpunktes?

Dies werden die Umweltpädagoginnen des Ökologischen Schullandheimes Spohns Haus Sylvia Lerchner und Andrea Lippmann nicht selten bei ihren Besuchen in den Grundschulen im Biosphärenreservat Bliesgau von den Kindern gefragt.

Im Auftrag des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau bringen die beiden nämlich die Biosphäre Bliesgau mit dem 2-stündigen Format „Zuhause im Biosphärenreservat“ in die Schule. Diese Besuche sind oftmals Auftakt für Wandertage oder Schulprojekte. Aufgrund der Covid-19-Pandemie sind diese Besuche in den letzten beiden Jahren leider sehr selten geworden.

Die Umweltpädagoginnen hatten aber eine pandemietaugliche Idee: „Wenn wir nicht in Präsenz zu den Kindern kommen, dann eben per Video-Botschaft – mit kleinen spannenden Lerngeschichten, die genauso zum Mitmachen animieren, wie unser Projekt in der Schule.“

Die Geschichte vom „Biosphärenpunkt“ ist der Pilotfilm, der kindgerecht einiges erzählt über die Landschaft, die Heimat und das Biosphärenreservat. Weitere „Schatzgeschichten“ sollen folgen. Und wofür stehen jetzt die drei Farben blau, rot und gelb des Biosphärenpunktes?

Man kann erahnen, dass es etwas mit der Landschaft zu tun hat, aber mehr wird an dieser Stelle nicht verraten. Die Antwort findet sich auf dem Youtube-Kanal des Biosphärenreservates Bliesgaus: