Wir suchen helfende Hände – Freiwilligenprojekt im Lehrgarten von Spohns Haus

 

„Permakultur ist ein Gestaltungskonzept um nachhaltige Landschaften, Gärten und Siedlungen nach dem Vorbild natürlicher Muster und Kreisläufe zu schaffen. Permakultur ist eine Methode, die sich um die Schaffung naturnaher Kreisläufe dreht.“

Quelle Zitat:  https://permakulturblog.de/was-ist-permakultur/#h-permakultur-in-einem-satz

Zusammen mit Stefan Pötzsch, Auszubildender zum Permakultur-Designer und Bundesfreiwilligendienst-Leistender von Bliesgau-Obst e.V., wollen wir am Wochenende vom 9. und 10. Oktober 2021 den Garten im ökologischen Schullandheim Spohns Haus neugestalten.

Der bisherige Lehrgarten soll dabei zu einem Permakultur-Garten werden. Vorteil von Permakultur ist, dass sowohl der Arbeits- und Pflegeaufwand durch Gießen und Unkrautjäten minimiert wird als auch, dass die Artenvielfalt gefördert wird. Unter anderem werden wir Gemüsebeete, Kräuterspiralen und Schlüssellochbeete bauen und auch Sträucher für Insekten anlegen. Damit in Zukunft der Lehrgarten im Schullandheim wieder in voller Pracht erstrahlt und die Erträge auch vielleicht auch wieder vermehrt  in unserer Küche genutzt werden können, suchen wir Freiwillige, die uns bei der Arbeit und Umgestaltung des Gartens unterstützen. Verpflegung und gemeinsames Grillen vor Ort ist für euch als kleines Dankeschön natürlich kostenlos! Wenn ihr also Zeit und Lust habt, etwas über Permakultur zu lernen und gleichzeitig tatkräftig in der Biosphäre Bliesgau mit anpacken wollt, meldet euch bei uns und macht mit! Wir freuen uns über jede helfende Hand.

Infos  zum Freiwilligenprojekt und Anmeldung bei der Jungen Biosphäre: carmen.john@saarpfalz-kreis.de

Das Projekt wird entsprechend des aktuellen Hygienekonzeptes des Ökologischen Schullandheims durchgeführt. Für alle Teilnehmer gelten die 3 G (Geimpft, Genesen, Getestet). Covid 19 -Schnelltest werden bei Bedarf vor Ort seitens des Ökologischen Schullandheims gestellt.