Trinationales Chorprojekt

Eine Begegnungswoche  der besonderen Art fand vom 17.02 – 22.02.2019 im Ökologischen Schullandheim Spohns Haus statt. Beim Trinationalen Chorprojekt trafen sich insgesamt vier Schulchöre aus Deutschland, Polen und der Ukraine zum gemeinsamen musizieren. In Gersheim begrüßen durften wir in diesem Jahr die Schulchöre „Leyen-Peppers“  des Von der Leyen-Gymnasiums Blieskastel, „Amantis Cantare” der Jan-Twardowski-Grundschule in Przemyśl (Polen),„Vergissmeinnicht“  des Lyzeum Nr 8 Lwiw (Ukraine) sowie  den Kinderchor „Sancta Musica“ aus Tyczyn (Polen).

Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer stand vor allem das gemeinsame Musizieren auf dem Programm. Aber auch abseits der Musik wurde einiges geboten: Bei einer Wanderung im europäischen Kulturpark Reinheim-Bliesbrück konnten die Gäste aus Polen und der Ukraine die typischen Merkmale der Landschaft im Biosphärenreservat Bliesgau kennen lernen. Bei einem Tagesausflug nach Schengen wurde nicht nur ein für die europäische Union geschichtsträchtiger Ort besucht, sondern bei einem Zwischenstopp auch die Saarschleife als wohl bekannteste touristische Attraktion im Saarland besichtigt. Eine gelungene Abwechslung zum engagierten Proben im Hinblick auf die Höhepunkte der Woche:  Bei zwei Konzerten demonstrierten die Chöre dann auch ihr Können. Gemeinsam mit der katholischen Kirchengemeinde Heiliger Franz von Assisi wurden zwei Konzerte ausgerichtet. Einmal in der Katholischen Kirche St. Anna in Biesingen, ein weiteres in der Schlosskirche Blieskastel. Beide Konzerte waren hierbei sehr gut besucht, so dass auch die Veranstalter mehr als zufrieden sein konnten.

Das Trinationale Chorprojekt fand mittlerweile zum vierten Mal im Ökologischen Schullandheim Gersheim statt. Ermöglicht wurde die Durchführung dank der Unterstützung und Förderung des Deutsch-Polnischen Jugendwerkes sowie des Auswärtigen Amtes.