Ankunftstag

Ankunftstag

Am Ankunftstag überwiegt bei den Schülern*innen die Aufregung und Neugier auf die neue Umgebung.

Begrüßung und Organisatorisches

Nach einer Begrüßung und der Einweisung in die Hausregeln werden die Hausdienste (Tisch- und Spüldienst) vergeben. Die Belegung der Zimmer erfolgt entweder direkt im Anschluss daran oder an Tagen mit Belegungswechseln nach dem Mittagessen.

Wettbewerb um das ordentlichste und umweltfreundlichste Zimmer

Beim leidigen Thema Ordnung im Zimmer, Abfall in die richtige Tonne sortieren, Licht und Wasser aus, wenn es keiner braucht, lassen sich Kinder im Grundschulalter gut mit einem Wettbewerb motivieren. Die Lehr- und Betreuungskräfte übernehmen dabei die Rolle der Jury. Die Urkunden je Wohneinheit werden vom Spohns Haus-Team geliefert.

Pädagogischer Einstieg

Wählen Sie mit der Anmeldung, ob Sie am Anreisetag einen Dorferkundung unternehmen oder eine Stunde mit Kooperationsspielen verbringen möchten.

Der Pädagogische Einstieg findet nach dem Mittagessen statt oder an Tagen mit Belegungswechseln am Vormittag nach der Anreise.

Unabhängig davon, für welchen pädagogischen Einstieg sie sich entscheiden, erhalten die Schüler*innen dabei auch einen kleinen Einblick in die Einzigartigkeit des Biosphärenreservat Bliesgau. (LINK zur Unterseite über das Biosphärenreservat)

Dorferkundung

Um den Kindern die Gelegenheit zu geben ihre neue Umgebung zu erkunden wird die Gruppe zu einer Dorferkundung angeleitet. Schüler*innen bis Klassenstufe 4 werden dabei durch ihre Lehrkräfte und Betreuer*innen begleitet. Nach Möglichkeit übernehmen auch Freiwillige MitarbeiterInnen im ökologischen Jahr (FÖJ) oder dem europäischen Freiwilligendienst (EFD) sowie unsere Umweltpädagoginnen die Aufsicht über eine Kleingruppe. Schüler*innen ab der 5. Klasse erkunden das Dorf in Kleingruppen alleine.

Nach der Dorferkundung wird bei Bedarf den Kleingruppen jeweils ein Arbeitsplatz mit Plakatpapier und Stiften zur Verfügung gestellt, um die Ergebnisse ihrer Erkundung festzuhalten. Die Plakate können der Nachbereitung der Klassenfahrt in der Schule dienen. Bei gutem Wetter kann die Zeit auch zur freien Verfügung genutzt werden.

Kooperationsspiele

Alternativ zur Dorferkundung bieten wir eine Stunde Kooperationsspiele an, um den Klassenzusammenhalt zu stärken. Die Gruppe erhält Aufgaben, die ihre Teamfähigkeit auf die Probe stellen. Nur gemeinsam können die verschiedenen Übungen gemeistert werden. Im Anschluss werden die spielerisch gemachten Erfahrungen ausgewertet und über Ansätze für ein gelungenes Miteinander im (Schul-)Alltag reflektiert.

Eine intensive Arbeit an Klassengemeinschaft und Teamfähigkeit ist im Rahmen unseres Angebots mit Schwerpunkt „Teambildung“ möglich. (LINK)

Zeit zur freien Verfügung

Am Anreisetag bietet es sich bei gutem Wetter an, im Anschluss an den pädagogischen Einstieg den im Ort gelegenen Jugendfreizeitplatz mit Multifunktionsfeld und Spielplatz aufzusuchen. Bei schlechtem Wetter stehen die Gruppenräume zum Aufenthalt zur Verfügung. Diese sind standardmäßig mit Flipchart und Pinnwänden ausgestattet. Technische Geräte wie Fernseher, DVD-Player, CD-Player, Beamer oder Laptop werden auf Wunsch bereit gestellt.