Lesung mit Szczepan Twardoch

In Zusammenarbeit mit der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Saar eV. lädt das Ökologische Schullandheim Spohns Haus zu Lesung mit dem bekannten polnischen Bestseller-Autor Szczepan Twardoch ein. Übersetzt wird die Veranstaltung von Olaf Kühn.

Donnerstag 15. November 2018 – 10.00 Uhr

im Seminarraum Lärche – Ökologisches Schullandheim Spohns Haus 

Szczepan Twardoch (geb. 1979) ist einer der bekanntesten und prominentesten zeitgenössischen Schriftsteller Polens. Seine Werke handeln in den Zwischenkriegsjahren in Warschau und geben einen Einblick in die historisch bedingte kulturelle und politsche Entwicklung Polens. Auch zur aktuellen politischen Lage in Polen hat der Autor ein bilaterale Meinung, die im sowohl Lob als auch eine Menge Kritik einbringt.

In einem Artikel der ZEIT vom 17.03.2018 beschreibt der Journalist Tomasz Kurianowicz die politische Meinung Twardochs wie folgt: „In Polen hat Twardoch so viele Verehrer wie Feinde. Das hat auch mit seiner politischen Haltung zu tun. Einerseits kritisiert er die rechtskonservative PiS-Regierung scharf und schonungslos, nennt sie die schlechteste seit 1989. Besonders die Außenpolitik hält er für katastrophal. Für ihre Sozialpolitik lobt er die Partei Recht und Gerechtigkeit dann aber, etwa für die Erhöhung des Kindergelds und des Mindestlohns. „Und genau das ist das Problem […] In Polen kann man nur Teil eines Lagers sein: pro oder kontra Kaczyński. Nuancierte Positionen sind unerwünscht.“ (Quelle: https://www.zeit.de/kultur/literatur/2018-03/szczepan-twardoch-der-boxer-schriftsteller-polen)

Weitere Termine für die Lesungen von Szczepan Twardoch im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Polnische Kulturtage“ der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Saar finden Sie unter www.dpg-saar.de.